Sonntag, 18. Mai 2008

Trying to come home...

Hallo Leute!!!
Nun ja, leider geht es mir immer noch nicht gut... Bin nun schon seit einiger Zeit mit kurzer Unterbrechung im Krankenhaus, zuerst in Saigon, jetzt in Bangkok. In Saigon wurde eine fiese Salmonellenvergiftung dignostiziert und irgendwas mit einer Superinfektion (wobei hier super wohl nicht gut meint...)! Wollte heute Nacht (Sonntag) eigentlich den Heimflug antreten, nachdem mir mein thailaendischer Arzt die Reisefaehigkeit durch Handauflegen bestaetigt hat. Danach hat mich aber der Arzt der Tyrolean Air Ambulanz angerufen (meine neuen Freunde) und gemeint, dass er mir nicht empfehlen wuerde mit 2 Infektionen in ein Flugzeug zu steigen... Also wieder nix! Flug storniert! Bin auf weiteres in einer Luxussuite im 6. Stock des Bangkok International Hospitals gefangen. Etwas beunruhigend finde ich das Schild an meiner Tuer, das besagt, dass ich quasi unter Quarantaene stehe. Naja, wird nicht so streng gehandhabt... War schon spazieren und verkeime gerade den PC!!! Ausserdem schlaeft die Babi auch da und sie hat noch keine Symptome! Sehr seltsam hier... Bewohne eine 60m2 Luxus-Wohnung mit Glasfront gegenueber dem Bett. 2 70cm Flachbildfernseher, Kueche, Bad und Wohnzimmer. So schoen hab ich ja noch nie gewohnt - Fotos folgen... ;-)
Nun ja, halte euch auf dem Laufenden - muss jetzt wieder die Schwestern ueber mein Pipi und Poopoo informieren, unser Hauptgespraechsthema...
Liebe Gruesse und hoffentlich (endlich) bis bald!!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hi christl!

hmmm, ich stell mir jetzt vor, du wohnst wie in "lost in translation!"

richtig?

mach dir keine sorgen,
falls du dann mal in der heimat lust hast, mit vielen menschen kontinuierlich über dein "gaga" zu reden, kannst du noch immer so eine heilfastenwoche im kloster machen oder mit yoga anfangen...
;-)

busserl an euch 2

lilli

Christina hat gesagt…

na danke, diesen gesprachsstoff werde ich hoffentlich in Suedostasien lassen!!!